Wiener Tafel Performance als Publikumsmagnet

Wiener Tafel Performance als Publikumsmagnet

Retail Theater in Wien. Ein seltenes Spektakel. Im Rahmen einer TV-Dokumentation zum Thema ‘Ambient Media’ fand in der Auslage eines leerstehenden Geschäftslokals eine Theater-Performance rund um ein sozialkritisches Thema statt. Die Wiener Tafel konnte dafür als Auftraggeber der aufmerksamkeitsstarken Umsetzung gewonnen werden. Mit der Darbietung, die den ganzen Tag über einen Schwarm an Schaulustigen vor die Auslagenscheibe lockte, sollte das Service der Wiener Tafel und der gute Zweck, der sich im Ernähren sozial benachteiligter Mitbürger ausdrückt, vermittelt werden. Die Filmschaffenden hingegen wollten aufzeigen, mit welch einfachen Mechanismen das Involvieren des Passanten in frequentierten Einkaufsstrassen ermöglicht wird.

Die Performance wurde als Loop während des ganzen Drehtages wiederholt. Dabei konnte beobachtet werden, dass der Großteil der Passanten, die vor der Auslagenscheibe stehenblieben, die gesamte Dauer über die Performance beobachteten. Interviews, die im Anschluss geführt wurden, zeigten den raschen Lerneffekt durch die visuelle und in zweifacher Hinsicht ‘bewegte’ Darbietung. Kommentare der interviewten Passanten, wie “Im Fernsehen schaue ich mir keine Werbung an, diese Performance hier veranlasst mich sogar zum Spenden.” rundeten den Erfolg der Schaufenster-Aktion ab. retail theater _ CIJ film_orf_small retail theater _ CIJ film_3_small